Gute mannschaftliche Leistung wird mit drei Punkten belohnt

Spielbericht TSV Blankenheim gegen 1. FC Gershausen

Aufstellung:
Alaa Mohamad Ali, Mahmoud Alhaj Younes (C), Alexander Thiel, Tobias Heilig, Drasko Celic, Toni Schuchmann, Daniel Krauße, Razan Zibo, Sebastian Rjasanow, Khalaf Elias Barakat, Erdal Guersakal

Ersatz:
David Heussner

Ergebnis:
TSV Blankenheim vs. 1. FC Gershausen, 4:3

Statistik:

1:0 Celic (13 Minute)
1:1 Stark (32 Minute)
2:1 Khalaf Elias (52 Minute)
2:2 Stark (60 Minute)
3:2 Celic (70 Minute)
4:2 Khalaf Elias (77 Minute)
4:3 Thiel (90 Minute) -Eigentor-
Gelbe Karten TSV: Alhaj Younes, Celic, Thiel, Rjasanow, Schuchmann, Krauße
Spielbericht:

Gute mannschaftliche Leistung wird mit drei Punkten belohnt

Der TSV holt mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft drei wichtige Punkte. Besonders groß geschrieben wurde an diesem Sonntag Team Play! Jeder hat für Jeden gekämpft und so bleiben die Punkte im Lämmerbergstadion.

Zum Spiel:
Von Beginn an entwickelt sich eine spannende B-Klasse Partie. Spielerisch nicht auf Topniveau aber interessant. Trotz vieler gelber Karten war es eine faire Partie.
Der TSV konnte bereits in der 13 Minute das 1:0 durch Celic erzielen. Vorausgegangen war eine gute Spieleröffnung von Schuchmann zu Guersakal, dieser passt den Ball in den Strafraum, zum frei stehenden Celic, der nicht lange fackelt und einnetzt. In der 32 Minute kann die Gastmannschaft dann ausgleichen. Die Entstehung des Gegentors war ein Zufallsprodukt. So ging es mit einem Unentschieden in die Halbzeit. Der TSV war die etwas stärkere Mannschaft.
Die zweite Halbzeit beginnt wieder gut für den TSV denn Khalaf Elias kann die erneute Führung erzielen. Leider ist man dann in der 60 Minute etwas unaufmerksam und der Gegner kann wieder den Ausgleich erzielen. In der 70 Minute macht dann Celic seinen Doppelpack perfekt und erzielt das 3:2. Bereits 7 Minuten später erhöht Khalaf Elias dann auf 4:2. Bis zur 90 Minute passiert dann nicht mehr viel. In der besagten 90 Minute fällt dann leider der Anschlusstreffer für die Gastmannschaft durch ein Eigentor von Thiel. Vorausgegangen war eine scharfe Flanke in den Strafraum, die Thiel leider unglücklich ins eigene Tor lenkt.  Danach wirft die Gastmannschaft noch einmal alles nach vorne, kann aber zum Glück der Heimmannschaft kein weiteres Tor erzielen.