Keine Punkte gegen den Tabellenzweiten

Spielbericht TSV Blankenheim gegen SG Iba/Machtlos

Aufstellung:
Gabriel Mojga, Mahmoud Alhaj Younes, Valentin Heckel (C), Toni Schuchmann, Sebastian Rjasanow, Tobias Grau, Mehmet Oeztuerk, Nils Strüber, Eldar Sojkic, Razan Zibo, Kevin Hauke

Ersatz:
Barakat Khalaf Elias, Daniel Krauße, Drasko Celic, Mesut Tuere

Ergebnis:
TSV Blankenheim vs. SG Iba/Machtlos; 1:3

Statistik:

0:1 Viereck (5 Minute)
0:2 Spillner (12 Minute)
1:2 Khalaf Elias (37 Minute)
1:3 Viereck (57 Minute)
Gelbe Karten TSV: Nils Strüber, Barakat Khalaf Elias, Mehmet Oeztuerk

Spielbericht:

In einer schwachen B-Liga Partei hat sich die Gastmannschaft verdient durchgesetzt und die Punkte aus dem Lämmerbergstadion entführt. Der TSV Blankenheim war an diesem Tag ersatzgeschwächt, bot aber trotzdem keine schlechte Leistung. Gerade weil man die Partie ohne etatmäßige Verteidiger bestreiten musste, stand man in der Defensive recht ordentlich.

Spielverlauf:

Bereits in der fünften Minute musste der TSV den Rückstand hinnehmen. Vorausgegangen war ein Fehler von Toni Schuchmann der eine Flanke nicht konsequent klären konnte. Und somit stand der Stürmer frei (in abseitsverdächtiger Position) vor Keeper Mojga und musste den Ball nur noch zur Führung einschieben. In der zwölften Spielminute viel dann durch einen Distanzschuss das 2:0. Der TSV Blankenheim fand ab der 30 Minute besser ins Spiel und war vor der Pause die bessere Mannschaft. Erst hatte Drasko Celic nach einem schönen Solo die Chance den Anschlusstreffer zu erzielen, leider ging sein Abschluss weit über das gegnerische Tor. Besser machte es dann in der 37 Minute Barakat Khalaf Elias der den Anschlusstreffer nach schöner Vorarbeit von Razan Zibo erzielen konnte.

Für die zweite Halbzeit hatte man sich vorgenommen weiter Druck auf den Gegner auszuüben, um evtl. noch den Ausgleich zu erzielen. Man merkte aber schon, dass die Kräfte immer mehr nachließen und der TSV fast nur noch in der Defensive agieren musste. In der 57 Minute konnte der Gegner nach einer schönen Flanke das 3:1 erzielen. Danach passierte nicht mehr viel. Die Gastmannschaft verwaltete das Ergebnis und dem TSV viel nicht mehr viel ein. Keeper Strüber der den verletzten Keeper Mojga vertreten musste, machte einen sehr sicheren Eindruck und verhinderte mit guten Paraden und einer sehr guten Strafraumbeherrschung einen höheren Rückstand.